Eine Vision wird Wirklichkeit

Die Gründerväter der Dresdner Whisky Manufaktur, Frank Leichsenring und Thomas Michalski, haben ihre Vision einer eigenen Whisky-Brennerei mit Leben gefüllt. Zur Eröffnung des Besucherzentrums stellt die Dresdner Whisky Manufaktur die GRÜNDERVÄTER-Edition vor.

Eine Vision wird Wirklichkeit

Die Gründerväter der Dresdner Whisky Manufaktur, Frank Leichsenring und Thomas Michalski, haben ihre Vision einer eigenen Whisky-Brennerei mit Leben gefüllt. Zur Eröffnung des Besucherzentrums stellt die Dresdner Whisky Manufaktur die GRÜNDERVÄTER-Edition vor.

Dieser, im Aromaspektrum sehr vielschichtige, Whisky spiegelt auf besondere Weise die Jahrzehnte alte Freundschaft der beiden Gründer wider. Komponiert wurde die GRÜNDERVÄTER-Edition aus in vier verschiedenen Eichenfässern gelagerten Single Malt Whiskys einer Brennerei.

Alle beteiligten Whiskys wurden erst in Ex-Bourbon-Fässern, first fill, gelagert, bevor sie in die nächsten Fässer zur weiteren Reifung umgefüllt wurden. Thomas Michalski, Geschmacksverantwortlicher der Dresdner Whisky Manufaktur, und Brennmeister Jörg Hans verfolgten dabei stetig die Entwicklung des Aromas und des Charakters der beteiligten Whiskys und entschieden dann über den jeweiligen Zeitpunkt des Fasswechsels. Der GRÜNDERVÄTER wird aus Single Malts aus einem Cognac-Fass, einem Rioja-Fass, einem Portwein-Fass und aus einem im Sherry-Fass nachgelagerten Rauchwhisky komponiert. So entstand ein besonders komplexer und vielschichtiger Geschmack.

Der Whisky ist sehr gut balanciert und zeigt eine große Komplexität. Besonders angenehm ist es, dass die Raucharomen nicht allzu dominant sind und somit vielen anderen Aromen ihren Raum zur Selbstdarstellung lassen.“ so Julia Nourney (Spirit Judge für IWSC und ADI) in ihrer Tastingnote zum GründerVäter der Dresdner Whisky Manufaktur.

Der GÜNDERVÄTER wird in einer eigens für ihn entwickelten Holzbox ausgeliefert und erscheint in einer streng limitierten Auflage von 240 Flaschen.

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email